Design und Untersuchungsgruppe

 
Die Fallstudien wurden exemplarisch in vier olympischen Disziplinen durchgeführt, die sich von ihrer Anforderungs- und Verletzungsstruktur her unterscheiden. Ausgewählt wurden die Sportarten Gerätturnen, Handball, Biathlon und Ringen. In jeder dieser vier Disziplinen wurden neben der Befragung von Athletinnen und Athleten  (insgesamt n = 24) auch jeweils leitfadengestützte Experteninterviews mit Funktionären, Trainerinnen und Trainern, Verbandsärztinnen und -ärzten und Physiotherapeutinnen und -therapeuten (insgesamt n = 28) durchgeführt. Zusätzlich fanden teilnehmende Beobachtungen bei Wettkämpfen und im Rahmen zentraler Trainingsmaßnahmen statt (insgesamt 50 Tage).


Konkret umfasst die Fallstudie in jeder der vier Sportarten

(1) Experteninterviews mit Funktionären auf Bundes- und Landesebene

(2) Biografische Einzelfallstudien von Athletinnen und Athleten in ihrem disziplinspezifischen Umfeld.

(3) Teilnehmende Beobachtungen bei Trainingseinheiten und Wettkämpfen

Die Auswertung der erhobenen Daten erfolgt mittels dokumentarischer Methode und Inhaltsanalyse. Zur technischen Unterstützung für die Textanalyse wird das Computerprogramm MAXQDA verwendet.